Fachübergreifende Therapien

Die Zahnstellung beeinflusst nicht nur die Position von Kiefer und Kopf, sondern die gesamte Körperhaltung. Ein falscher Biss kann deshalb mitverantwortlich sein für Kopfschmerzen und Migräne, Nacken- und Rückenbeschwerden, HWS-Syndrom und Schulter-Arm-Schmerzen sowie auch Tinitus und Schwindel. Des Weiteren kann eine Rücklage des Unterkiefers in der Nacht zu Atembeschwerden und Schnarchen führen.

Komplexe Zahnfehlstellungen und Funktionsbefunde erfordern eine fachübergreifende Zusammenarbeit. Deshalb kooperieren wir eng mit Therapeuten aller Fachrichtungen, die sich um Ihr Wohlbefinden bemühen. Hierzu zählen Zahnärzte, Parodontologen, Oral- und Kieferchirurgen, HNO-Ärzte, Allgemeinärzte, Orthopäden, Logopäden und Physiotherapeuten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz